Kontakt    Impressum    Disclaimer    AGB`s     Shop     Startseite
"Lilo Fürst-Ramdohr"

 

"Eine bemerkenswerte Frau: Lilo Fürst-Ramdohr" aus der Sendereihe "Lebenslinien"
ARD Dokumentation, 45 Min. BR / 3SAT
Die Produktion ist bei der Aladin-Film als VHS und als DVD erhältlich
 
ZURÜCK      BESTELLEN
 
Lilo Ramdohr - zur Zeit der Weißen Rose Lilo Ramdohr gezeichnet von Alexander Schmorell Lilo Fürst-Ramdohr in Starnberg bei München Lilo Ramdohr - Federzeichnung von Alexander Schmorell Lilo Ramdohr - zur Zeit der Weißen Rose
 
Kurze Inhaltsangabe:

Ein Leben in dem alle Register gezogen wurden - eine Frau, die heute mit 92 Jahren jünger erscheint als manch ein Student. Wir erleben sie heute noch höchst aktiv als Buchautorin mit 'Freundschaften in der Weißen Rose'. Das Bild der 'Weißen Rose' stammt von ihr.
Lilo Ramdohr lernte 1941 in dem privaten Zeichenstudio “Die Form" in der Leopoldstraße in München Alexander Schmorell kennen, der sich ebenfalls für die dortigen Abendkurse eingeschrieben hatte. Aus einer Freundschaft, die sich aus gemeinsamen Interessen für Kunst und Literatur ergab, entwickelte sich eine Beziehung des menschlichen Vertrauens, in der sich Lilo als eine selten mutige Person erwies, die - eingeweiht in die politischen Aktionen der Freunde Hans Scholl, Christl Probst, Willi Graf und Sophie Scholl - außergewöhnliche Risiken auf sich nahm. Die Freunde fanden in ihrer Wohnung eine Stelle, wo sie sich unbekümmert aussprechen und damit das belastende Schweigen abschütteln konnten, ohne auf Panik und Abwehr zu stoßen. Lilo war bereit, den Rucksack mit Flugblättern zu verstecken und schließlich nach der Verhaftung der Geschwister Scholl am 18. Februar 1943 den fliehenden Alexander Schmorell zu verbergen und mit allen Kräften seinen Fluchtversuch zu unterstützen. Sie war es auch gewesen, die den Kontakt zu Falk Hagen vermittelt hatte, durch den die Verbindung mit Berliner Widerstandszentren eingeleitet worden war.
Sie betätigt sich bis heute als Malerin und macht Ausstellungen, ist aktiv als ausgebildete Gymnastiklehrerin. In verschiedenen Anthologien ist ihre Lyrik erschienen. Sie veranstaltet Lesungen, schwimmt durch den Starnberger See, . . .
Wie hat sich dies Multitalent entwickelt? Geboren 1913 in Aschersleben. Reiches Elternhaus. Kaiser Wilhelm war bei ihnen zu Gast. Der Vater stirbt als sie 2 Jahre alt ist. Keine liebevolle Nestwärme. Der Stiefvater war nur aufs Geld bedacht, die Mutter liebte den Luxus. Außerdem war Lilo 'nur' ein Mädchen. Hier liegt wohl ein Schlüsselerlebnis.
Noch heute ist sie in vielen Berufszweigen tätig - eine Frau, die in ihrer Aktivität ein Vorbild für junge Menschen und ältere Generationen ist.

 
Copyright © 1990 - 2017 by Aladin Film